Die Übungsdauer lässt sich beim Hun Yuan (AI) von anfänglich ein paar Minuten auf bequemes Üben von über einer Stunde ausbauen. Das 1-2x tägliche Üben von 10-20 Minuten führt zu verbesserten Fertigkeiten zur Selbstberuhigung, Vorbeugen von Stress-Erkrankungen und zum Verschwinden von milderen chronischen Erkrankungen (wie z.B. Neigung zu Erschöpfungen, Bluthochdruck, chronischem Kopfschmerz). Wird 1-2x täglich circa 20-40 Minuten und länger geübt wird jedes Mal ein Beitrag in Richtung Gesundheit erwirkt, der je nach Art der chronischen Erkrankung zu einer fortschreitenden Krankheitsverbesserung führt. Beim 1-2x täglichen Üben von über 1 Stunde am Stück werden nach daoistischem Konzept noch tiefer greifende Körperumbauvorgänge und ein Eintreten in meditatives Stille-Erleben beabsichtigt (sog. altdaoistische Xiu Zhen, „Wiederherstellen des Echten“).

Übungsdauer und medizinische Wirkung
  • 10-20 min: Erwerb von Fertigkeiten zur Selbstberuhigung
    Vorbeugen von Stresserkrankungen
    Therapie von milderen chronischen Erkrankungen
  • 20-40 min: fortschreitende Verbesserung von chronischen Erkrankungen
  • > 40-60 min: Induktion von tiefgreifenden Körperumbauvorgängen
    Eintritt in das meditative Stille-Erleben